Sie möchten eine günstige Anschlussfinanzierung finden?

  • Vergleich von über 100 namhaften Banken.
  • Wir finden den für Sie günstigsten Zins.
  • Eine Anfrage über uns ist Schufa-neutral.
  • Absolut vertrauliche Anfrage & Abwicklung.

Fordern Sie Ihr persönliches Anschlussfinanzierungsangebot an - völlig kostenlos und unverbindlich - Sie gehen keinerlei Risiko ein und müssen das Angebot nicht annehmen!

Umschuldung Immobilien

Der Traum vom Eigenheim besteht schon seit Jahrtausenden. Hat man es endlich geschafft und einen Termin bei einer Bank ist man meist von einem ganz seltsamen Gefühl begleitet. Man fühlt sich unwohl und traut sich nicht, man hat Angst vor einem „Nein“ des Kreditinstitutes. Ist aber erst einmal alles geregelt, die Finanzierung durch, die Immobilie gekauft beginnen die monatlichen Zahlungen. Oft machen sich Kreditnehmer überhaupt keine Gedanken über Optionen und warum sollte eine Bank den naiven Kunden darauf stossen? Die Naivität ist leider kaum vermeidbar, denn Banken sind wie ein Dschungel ohne Schneise. Rein in den Urwald und versuchen, sich durchzukämpfen.

Zinsbindung, Vorfälligkeitsentschädigung, Kündigung des Kredites, Wegnahme des Lebenstraumes - der eigenen vier Wände - eventuell die Umschuldung des Dispokredits; all dies geht dem Kreditnehmer durch den Kopf. Im Normalfall wird er daher schön artig „kuschen“ und die Finanzierung so hinnehmen wie die Bank es zitiert hat. Schauen Sie also VORHER, welche Möglichkeiten es gibt! So können Sie z.B. eine jährliche Sondertilgung in zu vereinbarender Höhe leisten. 10.000 Euro sind hier durchaus üblich. Sie können also jedes Jahr den Kredit durch beachtliche Summen verringern. Wer Weihnachtsgeld, Gratifikationen oder Tantiemen erwartet kann schnell zu seinem wirklichen „EIGEN-Heim“ kommen welches nicht mehr von einer Bank zitiert wird. Seien Sie versichert, dass Sie selbst nach 15 Jahren keine Rechte an der Immobilie haben.

Ein kleines Beispiel hierfür:
Sie zahlen seit 15 Jahren einen Kredit bei Ihrer Bank, keine Rate kommt zu spät und alles läuft. Dann haben Sie einen Wasserschaden in einer Höhe, die die Immobilie beeinträchtigt, hier als Beispiel 60% des Wertes der Immobilie. Sie denken: Ok, ich bin Handwerker, das repariere ich selbst und am Ende bleibt sogar noch etwas für mich hängen.

Spätestens dann, wenn Sie die Zahlung der Versicherung sehnsüchtig erwarten, werden Sie feststellen, dass diese das gar nicht so einfach darf. Sie muss mit der Bank sprechen und sich die Freigaben holen, und zwar JEDE. Die Bank darf komplett entscheiden und Sie als mündiger Bürger, der schon seit 15 Jahren artig gezahlt hat unterliegen dieser Hierarchie und - wenn alles schlecht läuft - der Willkür des Kreditinstitutes.

Eine Umschuldung sollten Sie also in der Tat bei jeder Möglichkeit in Betracht ziehen, alleine schon aus dem Grund, der Bank keine Macht über Sie und Ihren Traum zu geben. Nur so wird man Sie als gleichwertigen Partner sehen und nicht als Goldesel der Zinsen zahlt bis er ins Grab fällt.

Bei der Umschuldung einer Immobilie oder der Umschuldung einer Hypothek gibt es jedoch leider all zu viele Banken, die den Kunden gerne als Verlierer dastehen lassen. Hier ist keine Bank besser als die andere und sehr bekannte Kreditinstitute versuchen immer wieder, die Kreditnehmer mit Vorfälligkeitsentschädigungen weit über das doppelte der rechtlichen Summe schlicht weg abzuzocken. Die Rechtsprechung beschäftigt sich seit Jahren damit und hat nun endlich ein Machtwort gesprochen. So hatte eine Familie aus Bremen gegen die Volksbang geklagt. Die Familie konnte die Immobilie nicht mehr halten, die Lebensumstände hatten sich seit der Wirtschaftskrise dramatisch verschlechtert. Glücklicherweise fand sich ein Käufer und man sah wieder Land und eine positive Zukunft. Die Volksbank jedoch war der Meinung, dass hier eine Vorfälligkeitsentschädigung durch verloren gegangene Zinseszahlungen des Kreditnehmers in Höhe von 10.900 Euro fällig werden würden.

Die Familie wollte sich das so nicht gefallen lassen und zweifelte die Summe an. Es kam wie es kommen musste und man sah sich vor Justizia wieder. Am Ende kam heraus, dass diese Bank- wie viele schon vor Ihr - die Berechnung schlicht weg falsch vorgenommen hatte. Um die Auslegung gewisser Umstände nun aber endlich in geregelte Bahnen zu lenken hat der Gesetzgeber verbindliche Richtlinien festgelegt. Um eine Umfinanzierung bei einer Immobilie vorzunehmen sollten Sie also unbedingt einen unabhängigen Finanzberater zu Rate ziehen. Die Verbraucherzentralen sind hier meist eine Topadresse und hilft bei der genauen Berechnung.

Sobald Sie dann die realen Zahlen vorliegen haben, sollten Sie den Taschenrechner erneut auspacken und ausrechnen, wie viel Geld Sie durch eine Umschuldung der Immobilienfinanzierung am Ende einsparen können und ob der ganze Aufwand am Ende in der Tat lohnt.